MSDS

LiPol Battery Co., Ltd ist ein Lithium-Ionen-Polymer-Akku Hersteller in Shenzhen, gegründet im Jahr 2002. Wir bieten nicht nur viele Lithium-Ionen-Polymer-Batterien, sondern bieten auch Zertifikatsanwendungsdienste, wie MSDS, IEC62133, UN38.3 und RoHS.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)

Loading...
Sicherheitsdatenblatt (MSDS)

Für LIPOL BATTERY CO., LTD. Und für ihr Produkt Lithium-Ionen-Polymer-Akku LP452050 400mAh

1. Identifizierung des Stoffes / der Zubereitung und des Unternehmens / Unternehmens
2. Gefahren IDENTIFIKATION
3. ZUSAMMENSETZUNG / ANGABEN ZU BESTANDTEILEN
4.FIßKÄMPFUNGSMASSNAHMEN
5.MASSNAHMEN BEI DER FREISETZUNG
6. Erste-Hilfe-Maßnahmen
7. HANDHABUNG UND LAGERUNG
8. EXPOSITIONSKONTROLLEN UND PERSÖNLICHER SCHUTZ
9. PHYSIKALISCHE UND CHEMISCHE EIGENSCHAFTEN
10. STABILITÄT UND REAKTIVITÄT
11. TOXIKOLOGISCHE INFORMATIONEN
12. ÖKOLOGISCHE INFORMATIONEN
13. HINWEISE ZUR ENTSORGUNG
14. Angaben zum Transport
15. RECHTSVORSCHRIFTEN

1. Identifizierung des Stoffes / der Zubereitung und des Unternehmens / Unternehmens

Produktidentifikator
Produktname: Lithium-Ionen-Polymer-Batterie
Modell: LP452050
Andere Mittel zur Identifizierung
Synonyme: keine
Empfohlene Verwendung der Chemikalie und Verwendungsbeschränkungen
Empfohlene Verwendung: In tragbaren elektronischen Geräten verwendet; Verwendungen, von denen abgeraten wird:
a) Zerlegen, öffnen oder zerkleinern Sie keine Sekundärzellen oder Batterien.
b) Setzen Sie Zellen oder Batterien nicht Hitze oder Feuer aus. Vermeiden Sie die Lagerung in direktem Sonnenlicht.
c) Schließen Sie keine Zelle oder Batterie kurz. Bewahren Sie keine Zellen oder Batterien wahllos in einer Kiste oder einer Schublade auf, wo sie sich gegenseitig kurzschließen oder durch andere Metallgegenstände an Land gehen können.
d) Entfernen Sie eine Lithium-Ionen-Polymerzelle oder Batterie nicht aus ihrer Originalverpackung, bis sie für den Gebrauch benötigt wird.
e) Zellen oder Batterien keinen mechanischen Stößen aussetzen.
f) Lassen Sie die Flüssigkeit im Falle einer Leckage nicht mit der Haut oder den Augen in Berührung kommen. Wenn Kontakt besteht, waschen Sie den betroffenen Bereich mit reichlich Wasser und suchen Sie einen Arzt auf.
g) Verwenden Sie keine anderen als die speziell für das Gerät bereitgestellten Gebühren.
h) Beachten Sie die Pluszeichen (+) und Minuszeichen (-) auf der Zelle, der Batterie und den Geräten und stellen Sie sicher, dass sie korrekt verwendet werden.
i) Verwenden Sie keine Zellen oder Batterien, die nicht für die Verwendung mit Geräten vorgesehen sind.
j) Mischen Sie keine Zellen unterschiedlicher Herstellung, Kapazität, Größe oder Art in einem Gerät.
k) Lithium-Ionen-Polymer Die Verwendung von Batterien durch Kinder sollte überwacht werden.
I) Sofort ärztlichen Rat einholen, wenn eine Zelle oder eine Batterie verschluckt wurde.
m) Kaufen Sie immer die vom Hersteller empfohlene Batterie für das Gerät.
n) Halten Sie Zellen und Batterien sauber und trocken.
o) Wischen Sie die Zellen- oder Batterieklemmen mit einem sauberen, trockenen Tuch ab, wenn sie schmutzig werden.
p) Sekundärzellen und Batterien müssen vor Gebrauch geladen werden. Verwenden Sie immer das richtige Ladegerät und beachten Sie die Anweisungen des Herstellers oder das Gerätehandbuch, um die richtigen Ladeanweisungen zu erhalten.
q) Lassen Sie einen Lithium-Ionen-Polymer-Akku nicht längere Zeit geladen, wenn er nicht verwendet wird.
r) Nach längeren Lagerzeiten kann es erforderlich sein, die Zellen oder Batterien mehrmals zu entladen, um die maximale Leistung zu erzielen.
s) Bewahren Sie die Originalproduktliteratur für zukünftige Referenzzwecke auf.
t) Verwenden Sie nur die Zelle oder Batterie in der Anwendung, für die sie vorgesehen war.
u) Wenn möglich, entfernen Sie die Lithium-Ionen-Polymer-Batterie aus dem Gerät, wenn sie nicht benutzt wird.
v) Ordentlich entsorgen.

2. Gefahren IDENTIFIKATION

Einstufung
Kein Schaden beim normalen Gebrauch. Bei Kontakt mit der Elektrolytflüssigkeit in der Lithium-Ionen-Batterie, wie folgt vorgehen:
Klassifizierung der Subrance oder Mischung
Einstufung nach GHS
Akute Toxizität, Oral (Gefahrenkategorie 4)
Akute Toxizität, Dermal (Gefahrenkategorie 3)
Haut, irritieren (Cagegory 1B)
Eye Irtate (Gefahrenkategorie 1)
Sicherheitshinweise:
Verhütung:
P263 Nach Gebrauch gründlich waschen. P270 Bei Gebrauch dieses Produkts nicht essen, trinken oder rauchen. P280 Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen.
Antwort:
P312: Bei Unwohlsein Giftinformationszentrum oder Arzt anrufen. P302 + P350-IF AUF DER HAUT: Vorsichtig mit viel Wasser und Seife waschen P301 + P330 + P331-IF VERSCHLUCKEN: Mund aufrichten. KEIN Erbrechen herbeiführen. P305 + P351 + P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang vorsichtig mit Wasser spülen. Entfernen Sie Kontaktlinsen, wenn vorhanden und leicht zu machen. Weiter spülen.

3. ZUSAMMENSETZUNG / ANGABEN ZU BESTANDTEILEN

Chemische Charakterisierung: Gemische
Beschreibung:
Produkt: Bestehend aus den folgenden Komponenten.

Common Chemical NameConcentration(%)CAS Number
Lithium Cobalt Dioxide(LiCoO2)30-3712190-79-3
Graphite(C)15-207782-42-5
Poly Vnylidene Fluoride(PVDF)0-124937-79-9
Acetylene Black0-11333-86-4
Phosphate(1-), hexafluoro-, lithium12-1621324-40-3
Polypropylene6-109003-07-0
Aluminium2-57429-90-5
Copper5-107440-50-8
Iron10-157439-89-6

4.FIßKÄMPFUNGSMASSNAHMEN

Geeignete Löschmittel
CO2, trockenes chemisches Pulver, Wasserspray.
Besondere vom Chemikalie ausgehende Gefahren
Die Bildung giftiger Gase ist während des Erhitzens oder im Brandfall möglich.
Im Brandfall kann Folgendes freigegeben werden:
Kohlenmonoxid (CO)
Kohlendioxid
Andere reizende und giftige Gase.
Gefährliche Verbrennungsprodukte
Kohlenstoffoxide.
Explosionsdaten
Empfindlichkeit gegenüber mechanischer Einwirkung Nr
Empfindlichkeit gegenüber statischer Entladung Nr
Schutzausrüstung und Vorsichtsmaßnahmen für Feuerwehrleute
Wie bei jedem Brand einen umluftunabhängiges Atemschutzgerät, MSHA / NIOSH (zugelassen oder gleichwertig) und eine vollständige Schutzausrüstung tragen. Zum Beispiel: Tragen Sie ein unabhängiges Atemschutzgerät.
Geeignete Schutzkleidung und Augen- / Gesichtsschutz tragen.
Besondere vom Stoff oder Gemisch ausgehende Gefahren:
Lithium-Ionen-Polymer-Batterien können zerplatzen und gefährliche Zersetzungsprodukte freisetzen, wenn sie einem Brand ausgesetzt sind.
Lithium-Ionen-Polymer-Batterien enthalten entflammbaren Elektrolyt, der bei hoher Temperatur (> 150 ° C), bei Beschädigung oder Missbrauch (z. B. mechanische Beschädigung oder elektrische Überladung) entlüften, zünden und Funken erzeugen kann. kann schnell brennen mit flare-brennende Wirkung; Andere Batterien können sich in unmittelbarer Nähe der Kleidung entzünden.

5. MASSNAHMEN BEI UNBEABSICHTIGTER FREISETZUNG

Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen anzuwendende Verfahren
Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen Berührung mit den Augen vermeiden.
Siehe Abschnitt 8 für persönliche Schutzausrüstung. Für ausreichende Belüftung sorgen. Entfernen Sie alle Zündquellen.
Evakuieren Sie das Personal in sichere Bereiche.
Umwelt-Vorsichtsmaßnahmen
Mit flüssigkeitsbindendem Material (Sand, Kieselgur, Säurebinder, Universalbinder, Sägemehl) aufnehmen.
Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung
Verfahren zur Eindämmung Weiteres Auslaufen oder Verschütten verhindern, wenn dies gefahrlos möglich ist.
Verfahren zur Reinigung Persönliche Schutzausrüstung verwenden. Stauen. Verschüttete Flüssigkeit mit Sand, Erde oder anderem abdecken. Nicht brennbares absorbierendes Material. Aufnehmen und Transfer in ordnungsgemäß etikettierte Behälter. Kontaminierte Oberfläche gründlich reinigen.

6. ERSTE-HILFE-MASSNAHMEN

Erste-Hilfe-Maßnahmen
Augenkontakt Spülen Sie gründlich mit viel Wasser, auch unter den Augenlidern. Wenn die Symptome anhalten, einen Arzt aufsuchen.
Hautkontakt Verunreinigte Kleidung und Schuhe ausziehen. Haut mit Seife und Wasser waschen. Im Falle von Hautirritationen oder allergischen Reaktionen, wenden Sie sich an einen Apotheker.
Einatmen An die frische Luft bringen. Wenn die Symptome anhalten, einen Arzt aufsuchen.
Verschlucken KEIN Erbrechen herbeiführen. Viel Wasser trinken. Wenn die Symptome anhalten, einen Arzt aufsuchen.
Wichtigste akute und verzögert auftretende Symptome und Wirkungen
Verschlucken Kein Erbrechen herbeiführen. Ärztliche Behandlung erhalten.

7. HANDHABUNG UND LAGERUNG

Hinweise zum sicheren Umgang
Nach den Regeln der guten Arbeitshygiene und Sicherheit handhaben. Kontakt mit Haut, Augen und Kleidung vermeiden. Tragen Sie persönliche Schutzausrüstung.
War gründlich nach der Handhabung. Verwenden Sie dieses Material mit ausreichender Belüftung.
Das Produkt ist nicht explosiv.
Bedingungen für die sichere Lagerung, einschließlich Inkompatibilitäten.
Wenn die Lithium-Ionen-Polymer-Batterie länger als 3 Monate gelagert wird, empfiehlt es sich, die Lithium-Ionen-Polymer batterie regelmäßig wiederaufzuladen.
3 Monate: -10 ° C bis + 40 ° C, 45 bis 85% relative Luftfeuchtigkeit.
Und empfohlen bei 0 ° C ~ + 35 ° C für längere Lagerung.
Die Kapazitätswiederherstellungsrate im Auslieferungszustand (50% Kapazität voll geladen) nach der Lagerung wird als 80% oder mehr angenommen.
Die Spannung für eine Langzeitspeicherung soll 3,8V ~ 4,8V betragen.
Lagern Sie Lithium-Ionen-Akkus nicht wahllos in einer Kiste oder Schublade, wo sie sich gegenseitig kurzschließen oder durch andere Metallgegenstände kurzgeschlossen werden können.
Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.
Setzen Sie den Lithium-Polymer-Akku nicht Hitze oder Feuer aus. Vermeiden Sie die Lagerung in direktem Sonnenlicht.
Nicht zusammen mit oxidierenden und sauren Materialien lagern.
Zündquellen fernhalten – nicht rauchen.
An einem kühlen, trockenen und gut belüfteten Ort aufbewahren.

8. EXPOSITIONSBEGRENZUNG UND PERSÖNLICHER SCHUTZ

Regelparameter

Ingredients with limit values that require monitoring at the workplace:
12190-79-3 Lithium Cobalt Oxide
TLV(USA) 0.02mg/m³
MAK(Germany) 0.1mg/m³

Andere Expositionsrichtlinien Freigestellte Grenzen, aufgehoben durch die Entscheidung des Berufungsgerichts in AFL-CIO gegen OSHA, 965 F.2d 962 (11. Cir., 1992)
Geeignete technische Kontrollen
Technische Maßnahmen: Duschen, Augenwaschsysteme, Lüftungssysteme
Verwenden Sie eine angemessene allgemeine oder lokale Absaugung, um die Konzentrationen in der Luft unter den zulässigen Expositionsgrenzwerten zu halten. Sorgen Sie für ausreichende Belüftung.
Individuelle Schutzmaßnahmen, z. B. persönliche Schutzausrüstung
Augen- / Gesichtsschutz:
Schutzhandschuhe
Material der Handschuhe:
Die Auswahl der geeigneten Goloven ist nicht nur vom Material, sondern auch von weiteren Qualitätsmerkmalen abhängig und variiert von Hersteller zu Hersteller. Da es sich bei dem Produkt um eine Zubereitung aus mehreren Stoffen handelt, kann die Beständigkeit des Golvematerials nicht im Voraus berechnet werden und muss daher vor der Anwendung überprüft werden.
Durchdringungszeit des Handschuhmaterials:
Die genaue Durchbruchzeit ist beim Schutzhandschuhhersteller zu erfahren und einzuhalten.
Atemschutz
Unter normalen Nutzungsbedingungen ist keine Schutzausrüstung erforderlich. Wenn die Expositionsgrenzwerte überschritten werden oder Reizungen auftreten, kann eine Belüftung und Evakuierung erforderlich sein.
Hygiene Maßnahmen
Nach den Regeln der guten Arbeitshygiene und Sicherheit handhaben.

9. PHYSIKALISCHE UND CHEMISCHE EIGENSCHAFTEN

Physical State Form: Almost Cuboid
Color: Sliver
Odour: Odourless
Odor Threshold: No information available
Change in condition
pH, with indication of the concentration Not determined.
Melting point/freezing point Not determined.
Initial boiling point and Boiling range Not determined.
Flash Point Not determined.
Evaporation rate Not determined.
Flammability (solid, gas) Not determined.
Upper/lower flammability or explosive limits Not determined.
Vapor Pressure Not determined.
Vapor Density Not determined.
Relative density Not determined.
Solubility in Water Not determined.
Solubility in other solvents Not determined.
n-octanol/water partition coefficient Product is not self-igniting.
Auto-ignition temperature Not determined.
Decomposition temperature Not determined.
Odout threshold Not determined.
Evaporation rate Not determined.
Viscosity Not determined.
other information No further relevant information available.

 

10. STABILITÄT UND REAKTIVITÄT

Reaktivität: Stabil unter den empfohlenen Lager- und Handhabungsbedingungen.
Chemische Stabilität: Stabil unter normalen Gebrauchs-, Lagerungs- und Transportbedingungen.
Thermische Zersetzung / zu vermeidende Bedingungen: Keine Zersetzung bei bestimmungsgemäßer Verwendung.
Möglichkeit gefährlicher Reaktionen: Keine bei normaler Verarbeitung.
Gefährliche Polymerisation: Eine gefährliche Polymerisationsdosis tritt nicht auf.
Zu vermeidende Bedingungen: Starke Erhitzung, Feuer, Unverträgliche Materialien.
Unverträgliche Materialien: Starke Oxidationsmittel. Starke Säuren. Basismetalle.
Gefährliche Zersetzungsprodukte: Kohlenstoffoxide, andere reizende und giftige Gase.

11. TOXIKOLOGISCHE INFORMATIONEN

Akute Toxizität
Keine Daten verfügbar.

Hautverätzung / -reizung:
Keine Reizwirkung.

Schwere Augenschädigung / -reizung:
Verursacht schwere Augenreizung

Sensibilisierung der Atemwege oder der Haut:
Keine sensibilisierende Wirkung bekannt.

Spezifische Zielorgan-Toxizität: Keine Information verfügbar.

CMR-Wirkungen (Karzinogenität, Mutagenität und Reproduktionstoxizität):
Keine Information verfügbar.

12. ÖKOLOGISCHE INFORMATIONEN

Toxizität:
Keine Daten verfügbar.
Ätz- / Reizwirkung auf die Haut: Keine Reizwirkung.
Persistenz und Abbaubarkeit: Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
Bioakkumulationspotenzial: Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
Mobilität im Boden: Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung
PBT: Nicht anwendbar
vPvB: Nicht anwendbar
Andere schädliche Wirkungen: Keine Information verfügbar.

13. HINWEISE ZUR ENTSORGUNG

Abfallbehandlungsmethoden
Empfehlung: Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden.
Produkt nicht in die Kanalisation gelangen lassen
Ungereinigte Verpackung:
Empfehlung: Die Entsorgung muss nach behördlichen Vorschriften erfolgen.

14. Angaben zum Transport

Die Lithium-Ionen-Polymer-Batterie wurde gemäß den Anforderungen des UN-Handbuchs für Tests und Kriterien getestet.
Die Lithium-Ionen-Polymer-Batterie mit einer Wattstundenleistung von nicht mehr als 100 Wh oder die Zelle mit einer Wattstundenleistung von nicht mehr als 20 Wh.
Die Verpackung muss ausreichend sein, um mechanische Beschädigungen während des Transports, der Handhabung und der Stapelung zu vermeiden. Die Materialien und das Verpackungsdesign müssen so gewählt werden, dass eine unbeabsichtigte elektrische Leitung, Korrosion der Anschlüsse und Eindringen von Feuchtigkeit vermieden wird.
   Erfüllt die Anforderungen der Internationalen Sondervorschriften für den Gefahrguttransport (IMDG) -2014 188 als nicht gefährliche Güter;
   Erfüllt die Anforderungen von 49CFR173.185 als ungefährliches Gut für Straße, Schiene, Luft und Schiff.
   Erfüllt die Anforderungen der TDG-Sondervorschrift 34 als nicht gefährliche Güter.
   Die Verpackung muss vorsichtig gehandhabt werden und eine Entflammbarkeitsgefahr besteht, wenn die Verpackung beschädigt ist;

15. RECHTSVORSCHRIFTEN

Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz / spezifische Rechtsvorschriften für den Stoff oder das Gemisch EU-Verordnung:
Vorschriften

Ortung

Bldg 4A, JunFeng Industrial Zone, ChongQing Rd, Shenzhen, China

E-Mail

info@lipolbattery.com

support@lipolbattery.com

Fill out my online form.